Tessin 2019 – Tauchausfahrt oder kulinarisches Meisterwerk? Ganz klar: BEIDES 

 

Dieses Jahr sind wir vom 30./31.08. bis zum 07.09.2019 im meist sonnigen Tenero im Tessin auf der Schweizer-Seite gewesen.

Wir waren sage und schreibe eine Meute von 17 Personen, von Jung bis Älter, über Männlein und Weiblein bis zu Taucher und Nicht-Taucher, eine bunt gemischte lustige Truppe.

Untergebracht waren wir überwiegend in Wohnwagen, als eingefleischte ERIBA-Camper insbesondere in selbigen, aber auch ein Zelt und ein Mobilehome waren vertreten.

 

 

 

 

 

Unsere Tage waren natürlich gefüllt mit wundervollen Tauchgängen am Amslerplatz, an der Ponto Brolla und Sant`Anna-Schlucht oder Posse Süd. Auch nicht-taucherisch waren wir ganz aktiv und haben den schönen Sonntagsmarkt in Cannobio besucht – für die Damen ein Highlight für die Herren vermeintlich anstrengend und teilweise kostspielig…

Im Valle Verzasca kann man nicht nur Tauchen, sondern auch sehr gut Wandern, z.B. auf dem „Kunst-Wanderweg“, welcher wirklich malerisch schön und naturbelassen war.

Und wer immer noch nicht genug hatte, konnte sich auf dem Wasser mit SUP-Boards (SUP = Stand-up-Paddling) oder Kanu auspowern, wilde Kämpfe ausfechten und dabei auch mal kentern (auch wenn man sich im Kanu sicher wähnte…).

Da ist es auch ganz klar, dass der Hunger aller groß, ja riesen groß war. Und das leibliche Wohl wurde befriedigt und zwar stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Wir hatten allerlei Köstlichkeiten zum Grillen, leckere italienische Pizza hier oder yummie Antipasti vom Markt da und als Non-Plus-Ultra eine Atom-Pfanne (100 cm Durchmesser? Mindestens!) in der wir Paella, Züricher Geschnetzeltes (serviert am See) oder Knoblauch mit Garnelen und Spaghetti hatten – ja, bei zehn Knollen, wird der Knobi zuerst genannt:

Leider blieb uns auch eine kleine Aufregung nicht erspart, da der Einsatz eines Notarztes inkl. Transport ins Krankenhaus nach Locarno erforderlich war. Aber alles gut gegangen und nach ein paar Stichen durfte der Patient wieder auf den Camping-Platz zurück. (Kleine Warnung an dieser Stelle: die schweizer Bäume sind gut getarnt und echt hartnäckig).

So, nun habt ihr ein kleines „Gschmäckle“ von unserer wirklich schönen Urlaubswoche bekommen. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle, die dabei waren und diese Woche zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Reisen!

Die tauchenden Wolpis

Neuauflage des Wanderwettbewerbs, wandern spielerisch erleben


Am 1. November 2019 lädt die Ortsgruppe Gönningen des Schwäbischen Albvereins andere Ortsgruppen und sonstige Interessierte zur Neuauflage des traditionellen Wanderwettbewerbs im Lichtensteingau ein. Alle auf die der Begriff Wettbewerb abschreckend wirkt, können wir schon einmal beruhigen:
Bei dem nicht ganz ernst gemeintem Wettbewerb geht es nicht darum, wer am schnellsten oder weitesten wandert. Vielmehr treten die verschiedenen Gruppen spielerisch gegeneinander an. Dabei müssen bei einer Halbtageswanderung von den Gruppen entlang des Weges verschiedene
Aufgaben und Rätsel gelöst werden.Welche Gruppe findet die meisten Fehler im Fehlersuchbild? Wer ist Meister im Bogenschießen und wer löst am schnellsten ein Labyrinth? Während die Punkte ausgezählt werden, können die Teilnehmer die Zeit am Lagerfeuer mit der Zubereitung von mitgebrachtem Grillgut verbringen. Bei der anschließenden Siegerehrung werden auch Kleingruppen oder Gruppen mit kleinen Kindern nicht zu kurz kommen. Die Preise werden in
verschiedenen Kategorien vergeben. Beginn der Veranstaltung ist am späten Vormittag. Da die Gruppen versetzt starten, werden die genauen Startzeiten noch vergeben. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Touren von ca. zwei, vier oder sechs Kilometern, die mit
geländegängigen Kinderwägen befahrbar sind. Die Aufgaben entlang der Strecke sind für Familien mit Kindern sowie Jugend und Kindergruppen geeignet, auch für alle anderen ist der Spaß garantiert.
Anmeldung der Gruppen bitte bis zum 16. Oktober bei Familie Frech/Rauscher 07072/80948, oder Frech.Rauscher@t-online.de oder Lucas.J.Rauscher@gmx.de.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme aller Generationen.

Anmeldung bitte bei Siegfried Randecker
E-Mail: siegfried.randecker@wolpertingersfc.de.
Tel. 07072/8726

 

Bänkleswanderung der Wolpertinger am 15. September 2019

Pünktlich um 11 Uhr trafen sich vorletzten Sonntag 30 Wolpertinger und Gäste am Parkplatz Lenzensteigle zu einer Wanderung rund um Gönningen. Bei sommerlichem Wetter ging es erst über die Plattach, dann bergauf Richtung Schützenhaus. Zuvor legten wir eine Pause beim Tennis- Familientag ein, um uns zu stärken. Immer wieder konnten wir einen herrlichen Blick auf Gönningen werfen und feststellen, dass unser Dörfle doch landschaftlich eine super Lage hat. Nach dem Abstieg zum Sportplatz folgte ein etwas steiler Anstieg zur Pfullinger Steige, doch von da ab ging es relativ eben am sonnigen Waldrand entlang zum Lenzensteigle. Unterwegs waren uns die gemütlichen Bänke willkommen für eine kleine Rast. Unsere Tauchertruppe hatte am Ziel schon die Sitzgelegenheiten und das Grillfeuer vorbereitet. Wohlverdient ließen wir uns Rote im Weckle und verschiedene Getränke schmecken. Auch hier hatten wir einen tollen Ausblick auf Käpfle und Sauren Spitz. In geselliger Runde verweilten wir bis in den Abend.

Herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam Dieter Modrow und Frieder Randecker – es war ein sehr schöner Tag!

Karin Spohn

Weitere Bilder findet Ihr hier