Wanderung am 6. Januar 2019

Etwa zwanzig Wolpertinger aus den verschiedenen Abteilungen starteten mit der traditionellen Neujahrswanderung am 6. Januar in das Vereinsjahr 2019.

Geplanter Treffpunkt war der Parkplatz bei der Druckerei Herrmann in Genkingen. Auf Grund der Wetterlage bzw. des Schneeregens wurde der Startpunkt für die Wanderung kurzerhand näher an den Bolberg verlegt, einen Parkplatz zwischen den Sonnenbühler Gemeinden Undingen und Willmandingen, der auch für Langläufer als Zugang zur Bolbergloipe genutzt wird.

Von dort aus starteten die Wolpertinger und Gäste bei Schneeregen und dichtem Nebel, der im Laufe der Wanderung noch dichter wurde, in die schöne tiefverschneite Landschaft in Richtung Bolberg, der höchsten Erhebung im Landkreis Reutlingen mit einer Höhe von 880 m.

Bei leichtem Schneefall waren die 3 ½ km bis zur Bolberghütte des schwäbischen Albvereins nach einer Stunde Gehzeit zurückgelegt und damit ca. 80 Höhenmeter geschafft.  Starker Nebel verhinderte zwar die weite Aussicht auf die Umgebung aber dafür waren die schneebedeckten Bäume im Wald ein Augenschmaus.

Wie schon immer in den Vorjahren wurde sich mit warmen Getränken und mit den Resten des Weihnachtsgebäcks gestärkt. Aber diesmal überraschten die Organisatoren der Wanderung die Teilnehmer mit mitgebrachtem Feuerholz und Grillwürsten, welche bei der Einweihung der Kletterwand am 5. Mai übrig geblieben waren. Schon nach kurzer Zeit brutzelten heiße Rote auf dem vom Schnee befreiten Grill vor der Bolberghütte und fanden großen Zuspruch.

Wie immer fand der Ausklang auch in diesem Jahr in einer Gaststätte statt, diesmal in der Sportgaststätte des TSV Undingen in der Pizzeria „Da Pino“.  Die Bewirtung war sehr gut, die super Pizzen ragten über den Tellerrand hinaus – ein gelungener Abschluss einer wunderschönen Wanderung durch eine tiefverschneite Landschaft, die man so nur selten antrifft.

Ein herzliches Dankeschön an Dieter Modrow und Elke Rilling für die tolle Organisation.

Adolf Seidel

weitere Bilder hier

Ein Gedanke zu „Wanderung am 6. Januar 2019

  1. Vielen Dank Adolf für den tollen Bericht über die eindrucksvolle Winterwanderung. Und vielen Dank Dieter, Elke und Lisa für die super Organisation und den perfekten Schlittenservice für Brennholz und Getränke.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.